San Pellegrino Fruit Beverages

ZENA

 

Aus Oktopus, Basilikum-Pesto und Oliven entsteht die moderne Version eines jahrhundertealten Gerichts: Zena. Es wird in der Bar Meraviglia serviert – einer jungen mediterranen Oase in Mailand, die von Sanpellegrino Sparkling Fruit Beverages eröffnet wurde.

 

Wenn Sie nicht nach Mailand kommen können, probieren Sie das Rezept für diese einzigartige Couscous-Version aus und erleben Sie die Explosion von mediterranen Aromen einfach bei sich zu Hause.

 

URSPRUNG

 

Die sizilianische Küche ist ebenso vielfältig wie die vielen Kulturen, die diese blühende Insel in der Antike besucht haben. Couscous, eigentlich ein Grundnahrungsmittel aus Nordafrika, ist zum Beispiel schon seit langem Bestandteil der traditionellen sizilianischen Küche.

 

Deshalb gibt es jedes Jahr auch so viele Couscous-Festivals in Sizilien. In Trapani wird Couscous alla Trapanese serviert, ein traditionelles Couscousgericht mit Fischsuppe. Es ist ein perfektes Beispiel der sizilianischen Küche: reich an kultureller Vielfalt und mit den typisch frischen lokalen Aromen. 

Zutaten

 

Ergibt 2 Portionen

 

  • 200 g gekochter Oktopus
  • 4 kleine gekochte Kartoffeln, in Würfel geschnitten
  • 200 g gedünstete grüne Bohnen
  • 4 EL Basilikum-Pesto
  • 1 Scheibe getrocknetes Brot
  • 1 EL ligurische Oliven
  • 150 g Couscous, nach Packungsanleitung zubereitet
  • Frische Basilikumblätter

 

 

REZEPT

 

Ein traditionelles sizilianisches Gericht, das den Meeresduft mit dem Eindruck der reichhaltigen und sonnenverwöhnten Insellandschaften verbindet. Kleine Kugeln aus Hartweizengrieß bilden die perfekte Basis für das vollmundige Oktopus-Aroma. Das Topping aus knackigen grünen Bohnen und weichen Kartoffeln wird abschließend mit aromatischem Basilikum-Pesto garniert. Salzige ligurische Oliven unterstreichen die Aromen, ohne sich aufzudrängen.

 

 

ZUBEREITUNG

 

2 EL Pesto in den Couscous einrühren, beiseitestellen.

Das Brot zusammen mit den (gut abgetropften) Oliven in einen Küchenmixer geben und zu kleinen Brotkrumen verarbeiten.

Den Oktopus in mundgerechte Stücke schneiden. Oktopus, Bohnen und Tomaten in einer mittelgroßen Schüssel vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen, die mit Oliven vermischten Brotkrumen hinzugeben und gut verrühren.

Den Couscous auf zwei Tellern verteilen. Oktopus und Gemüsemischung hinzugeben. Mit einem Klecks des restlichen Pestos garnieren. Mit frischem Basilikum dekorieren und sofort servieren.

 

 

WISSENSWERTES

 

In traditionellen Rezepten werden Couscousgerichte in einer mit Blumenmotiven verzierten Terrakottaschüssel, der Tajine, gebacken. Im Dialekt der Menschen auf Trapani heißt diese Schüssel übrigens „Pignatta di cùscu-su".