San Pellegrino Fruit Beverages

TANGERINE

 

Die Tangerine (citrus reticulata) ist eine Zitrusfrucht, die aus einer Kreuzung von Orangen und Mandarinen entstand. Sie ist kleiner und süßer als die Orange und wird oft als Mandarine bezeichnet. Eine Tangerine ist aber genauso wenig eine Mandarine, wie eine Orange eine Minneola ist. Die folgenden Fakten über Zitruspflanzen können dabei helfen, diese kleine saftige Frucht besser zu verstehen.

 

TANGERINE ODER MANDARINE?

 

Im Stammbaum der Zitruspflanzen ist die Tangerine eng mit der Mandarine verwandt. Zur Unterscheidung einer Tangerine von einer Mandarine achten Sie auf die folgenden allgemeinen Merkmale.

- Farbe: Die Tangerine hat eine dunklere, rötlich-orange Schale, während die Schale der Mandarine ein helleres Orange aufweist.

- Geschmack: Die Tangerine schmeckt etwas herber als die Mandarine, die in der Regel süßer ist.

- Schale: Beide haben eine dünne Schale. Die Schale der Tangerine ist jedoch tendenziell härter als die einer Mandarine.

 

EIN WENIG GESCHICHTE ZUM STAMMBAUM DER ZITRUSPFLANZEN

 

Mandarinen, die Vorläufer der Tangerinen, gelten ebenso wie Pampelmusen und Zitronatzitronen als die ältesten Vorfahren der Zitrusfrucht-Familie. Diese alten Zitrusfrüchte haben ihren Ursprung in Süd- und Ostasien und gelangten später in den Westen. Zitruspflanzen sind sehr einfach und flexibel zu bestäuben. Das führte in relativ kurzer Zeit zu vielen verschiedenen Sorten.

 

Ein Überblick über die zahlreichen heute bekannten Sorten: Wussten Sie schon, dass allein der Begriff „Orange“ Sorten wie Süßorangen, Mandarin-Orangen und Bitterorangen umfasst, die wiederum in Hunderte von Sorten unterteilt werden können?

 

WISSENSWERTES ÜBER TANGERINEN

 

Der Name „Tangerine“ leitet sich von der marokkanischen Hafenstadt „Tanger“ ab. Von dort aus wurde die Frucht in den Westen verschifft.