San Pellegrino Fruit Beverages

REDEWENDUNGEN

 

Dass man Äpfel nicht mit Orangen vergleichen sollte, ist bekannt. Es ist auch keine Neuigkeit, dass Zitronen nicht an­­ Eichen wachsen. Aber Italiener, die Orangen ins Gefängnis bringen, das ist dann doch neu. Oder hätten Sie es gewusst?

 

Wir haben eine Liste der vielen Redewendungen mit Zitrusfrüchten erstellt. Einige davon stammen aus verschiedenen italienischen Dialekten. Lesen Sie weiter und beeindrucken Sie die Einheimischen bei Ihrem nächsten Italienurlaub.

 

 

ENGLISCHE REDEWENDUNGEN

 

  • If life hands you lemons, make lemonade (Wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach Limonade daraus): Wenn das Leben schwierig wird, kann eine positive Haltung alles ändern.
  • Don’t buy a lemon (Kauf keine Zitrone): Dieser Ratschlag ist besonders hilfreich beim Gebrauchtwagenkauf: Pass auf, dass du keinen Schrott kaufst!
  • It’s like comparing apples and oranges (Äpfel mit Orangen vergleichen): Dieser Satz passt immer dann, wenn zwei Dinge so unterschiedlich sind, dass man sie nicht vergleichen kann.
  • Queer as a clockwork orange (Schräg wie Uhrwerk Orange): Diese Redewendung kommt aus dem Cockney-Dialekt, wie man ihn im Osten Londons sprach. Sie beschreibt etwas, das im Inneren nicht so schön ist, wie einen das Äußere glauben macht. Der Autor Anthony Burgess hat den Ausdruck für den Titel seines Romans Uhrwerk Orange verwendet.

 

 

ITALIENISCHE REDEWENDUNGEN

 

Italien verfügt über eine reiche Kultur von Sprichwörtern und Redewendungen sowohl auf Italienisch als auch in den Dialekten der verschiedenen Regionen des Landes. Hier sind einige Beispiele.

 

  • Acido come un limone (sauer wie eine Zitrone): Diese Formulierung wird verwendet, um eine unangenehme Person zu beschreiben. 

 

  • Ti porto le arance (Ich bring dir die Orangen): Wenn jemand ins Gefängnis muss, sagen Italiener, dass sie Orangen vorbeibringen werden. Warum? Weil es früher in den Gefängnissen mit gesundem Essen nicht weit her war. Frisches Obst: Fehlanzeige.
  • Sei scontato come i mandarini a Natale (Du bist so vorhersehbar wie Mandarinen zu Weihnachten): Damit beschreibt man eine uninteressante Person. Mandarinen findet man in der Weihnachtszeit eben einfach überall.
  • Le querce non fanno limoni (Zitronen wachsen nicht auf Eichen): Wenn man von jemandem nicht verlangen kann, etwas außerhalb seiner Möglichkeiten zu tun. Wird auch verwendet, um schlechte Menschen zu bezeichnen, von denen man nichts Gutes erwarten kann.
  • Aranci aranci, cu havi guai si li chianci (Orangen, Orangen, wer leidet, klagt über seine eigenen Probleme): Diese Redewendung kommt aus dem sizilianischen Dialekt. Sie handelt von den Schwierigkeiten beim Anbau von Orangen. Soll heißen: Jeder klagt über seine eigenen Probleme. Es kann auch auf jemanden zutreffen, dem die Leiden von anderen egal sind und der sich nur um seine eigenen Probleme kümmert.