San Pellegrino Fruit Beverages

GEFÜLLTE OLIVEN

 

Große, sehr saftige grüne Oliven, gefüllt mit Fleisch, Kräutern und Gewürzen in einer krossen Panade - eine knusprige und leckere Köstlichkeit. Gefüllte Oliven sind eines der bekanntesten italienischen Streetfoods: Das Rezept hat eine lange Tradition und ist in ganz Italien verbreitet. Entdecken Sie, wie man gefüllte Oliven zubereitet und genießen Sie den Geschmack eines echten italienischen Klassikers!

 

URSPRUNG

 

Gefüllte Oliven sind in Italien auch unter dem Namen Olive all‘Ascolana bekannt. Besonders in Süditalien sind sie bei Ortsfesten nicht wegzudenken. Der Ursprung der gefüllten Oliven reicht bis 1800 zurück, als einige Köche neue, raffinierte Rezepte für den Adel kreierten.

 

Um etwas Abwechslung in die bei reichen Familien üblichen Fleischrezepte zu bringen, erfanden Köche dieses Gericht mit Oliven, die mit gehacktem Fleisch, Kräutern und Gewürzen gefüllt wurden. Die so gefüllten Oliven wurden in einer Panade herausgebraten und heiß serviert.

 

Der Adel war von diesem Rezept so begeistert, dass er es bald zu einem festen Bestandteil bei Banketten und privaten Abendessen am Hof machte.

 

Als auch die bürgerliche Bevölkerung zu mehr Wohlstand gelangte, waren gefüllte Oliven auch auf den Tischen der einfacheren Bevölkerungsschichten zu finden und heutzutage gehören sie bei allen Festlichkeiten unbedingt dazu. 

ZUTATEN

 

  • 20 Oliven der Sorte Ascolana Tenera
  • 70 g Rinderhack
  • 70 g Schweinehack
  • 1 Karotte
  • 1 Selleriestange
  • 1 kleine, weiße Zwiebel
  • Muskat
  • 2 Gewürznelken
  • Mehl
  • 2 Eier
  • Brösel
  • 1 Glas Weißwein
  • Natives Olivenöl Extra
  • Salz
  • Pfeffer

 

 

REZEPT

 

Dieses Rezept verlangt einiges Können, Präzision und Geduld. Wir zeigen Ihnen, wie Sie für Ihre nächste Party diese Vorspeise zubereiten können und Ihre Freunde in Erstaunen versetzen! 

 

 

Zubereitung

 

Zum Entkernen das Innere der Olive mit einem Messer spiralenförmig einschneiden. Das Fleisch hacken und in einer Pfanne mit Sellerie, Karotte und Zwiebel kurz anbraten. Mit Salz, Pfeffer würzen und mit dem Glas Weißwein aufgießen.

 

Um das Fleisch noch aromatischer zu machen, ein paar Gewürznelken hinzufügen. Sobald das Fleisch durchgebraten ist, Bratflüssigkeit abgießen und das Hackfleisch auskühlen lassen. Die ausgehöhlten Oliven mit dem Fleisch füllen, indem man die Füllung leicht mit den Fingern andrückt.

 

Anschließend die Oliven in Mehl, verrührtem Ei und Brösel wenden. Die gefüllten Oliven in reichlich heißem Olivenöl schwimmend backen, bis die Kruste knusprig und goldbraun ist. 

 

 

WISSENSWERTES

 

Bei einigen Variationen des Rezepts werden geriebene Zitronenschalen zur Fleischfüllung hinzugefügt. Das leichte Zitrusaroma harmoniert perfekt mit dem etwas deftigeren der frittierten Speise.