San Pellegrino Fruit Beverages

Chutney aus roten Zwiebeln

 

Mit seinem herzhaften, pikanten Geschmack ist das Chutney aus roten Zwiebeln ein würziger Dip zu Fleisch und Käse.

 

URSPRUNG

 

Die Entstehungsgeschichte von Chutney aus roten Zwiebeln ist nicht eindeutig geklärt, doch wie bei vielen Einmachgerichten aus Obst und Gemüse wurde es von den Landwirten und deren Arbeitern aus Produkten hergestellt, die aufgrund von Qualitätsmängeln nicht für den Verkauf geeignet waren. Daher wurden die Zwiebeln mit Essig und Zucker eingekocht und in Konservengläsern haltbar gemacht. Diese Zwiebelmarmelade konnte so das ganze Jahr über als Beilage gegessen werden.

ZUTATEN

 

  • 1 kg rote Tropea-Zwiebeln
  • 200 ml Essig
  • 500 g Zucker

 

 

 

 

REZEPT

 

Die Zubereitung ist einfach. Sobald das Chutney fertig ist und es verkostet, entfaltet sich zuerst der süßliche Geschmack dieses wunderbar vielseitigen Wurzelgemüses, um anschließend seine ganze Fülle des typisch scharf-pikanten Aromas zu entwickeln.

 

 

ZUBEREITUNG

 

Zwiebeln schälen, unter kaltem Wasser abspülen und grob schneiden. Die Zwiebeln in eine große Schüssel geben, mit Essig beträufeln und 2 Stunden ruhen lassen, dabei alle 30 min vermischen.

Anschließend den Zucker hinzufügen und nochmals 2 Stunden rasten lassen und wieder alle 30 min. umrühren. Nun die Mischung in einen Kochtopf geben. Die Zwiebeln bei mäßiger Hitze 30 - 40 min unter oftmaligem Umrühren garen.

 

Die gekochten Zwiebeln in sterilisierte Konservengläser füllen, diese hermetisch verschließen und an einem kühlen, trockenen und lichtgeschützten Ort aufbewahren.

 

 

WISSENSWERTES

 

Zwiebel-Chutney ist die ideale Begleitung für Fleischgerichte oder als Basis für Kanapees und getoastetes Brot geeignet. Es passt ebenso hervorragend zu frischem oder halbreifem Käse.