Giardiniera

Zesty Food
GIARDINIERA

Die originale Giardiniera ist eine bunte Mischung aus eingelegtem Gemüse. Es wir oft zu Antipasti-Platten gereicht. Das knackige Gemüse erinnert an einen Frühlingsgarten und ist eine frische, leckere Beilage zu jedem Aufschnitt- oder Käseteller. Wir verraten Ihnen, wie Sie die italienische Giardiniera zubereiten. Mit wenigen Zutaten verwandeln Sie die Beilage in eine Giardiniera im Chicago-Stil. Mit dem pikanten, knackigen Gemüse machen Sie Sandwiches, Hotdogs und fast jedes andere Gericht noch besser. Kombinieren Sie den Giardiniera mit Sanpellegrino Limone e Menta – und schon wird jeder Moment etwas ganz Besonderes.

Read more
Einweckglas mit Giardiniera

ZUTATEN

Für 1 l-Glas

  • 450 ml Wasser
  • 330 ml Weißweinessig
  • 250 ml trockener Weißwein
  • 8 g Salz
  • 30 g Zucker
  • 5 schwarze Pfefferkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 100 g Karotten, in 3 mm dicke Scheiben geschnitten
  • 100 g Sellerie, in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 100 g grüne Bohnen, 5 cm lang
  • 100 g Blumenkohl in kleine Röschen geteilt
  • 150 g Fenchel, in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 100 g rote Paprikaschoten in Streifen geschnitten
  • 100 g grüne Paprikaschoten in Streifen geschnitten
  • 100 g gelbe Paprikaschoten in Streifen geschnitten
  • 50 g Radieschen, halbiert
  • 300 g Gurke, in 3 mm dicke Scheiben geschnitten

URSPRUNG

Die Giardiniera wird in Italien auch Giardiniera sott’aceto („in Essig“) genannt. Es ist eine Gemüsekonserve, bei der frisches Gemüse in Essig oder eine Mischung aus Essig und Öl eingelegt wird. So kann man sie das ganze Jahr über genießen.

Der Ursprung der Giardiniera ist nicht bekannt. Denn es gibt diese Gemüsekonserve überall in Italien. Es gibt jedoch eine spannende Geschichte über die Giardiniera „Chicago-Style“ bzw. die pikante Giardiniera, wie sie in den USA genannt wird. Bei dieser Art von Giardiniera wird das Gemüse kleiner geschnitten und es kommen feurige Jalapeno- oder Serrano-Chilis dazu. Angeblich wurde die Variante von italienischen Einwanderern in den 1920er-Jahren in Chicago kreiert. Sie haben die italienische Vorspeise über den Atlantik mitgebracht und sie in eine leckere Beilage verwandelt. Mittlerweile ist sie zu einer Grundzutat des berühmten italienischen Rindsfleischsandwiches in Chicago geworden.

Paprikaschoten
Karotten
Lorbeerblätter
Fenchel

REZEPT

Verwenden Sie qualitativ hochwertigen Essig und Öl, wenn Sie die scharfe Giardiniera im Chicago-Stil zubereiten wollen. Diese Zutaten bestimmen den Geschmack des Essigsuds und aromatisieren dann auch das Gemüse.

Folgen Sie der Schritt-für-Schritt-Anleitung für das Originalrezept der italienischen Giardiniera. Alternativ können Sie auch die pikante Variante der Giardiniera aus Chicago zubereiten. Dazu einfach kleinere Gemüsestückchen verwenden, Chilis (Jalapeno oder Serrano – die ganz Mutigen fügen beide Sorten hinzu), Oregano und Knoblauch hinzufügen und schon verwandelt sich die Giardiniera aus der italienischen Trattoria in die amerikanische Version, mit der in Chicago Sandwiches belegt werden. Natürlich ist das vorgeschlagene Rezept nur eine von vielen Zubereitungsmöglichkeiten. Egal ob in Italien oder in Chicago – es gibt die verschiedensten Varianten. Sie können Ihrer Kreativität also freien Lauf lassen. Experimentieren Sie zum Beispiel mit unterschiedlichen Gemüsesorten und Marinaden und kreieren Sie so Ihr persönliches Lieblingsrezept für Giardiniera.

ZUBEREITUNG

1. Essig, Wein, 450 ml Wasser, Salz, Zucker, Pfeffer und Lorbeerblätter in einen großen Topf geben und zum Kochen bringen.

2. Karotten, Sellerie und grüne Bohnen hinzufügen und zwei Minuten kochen lassen. Dann Blumenkohlröschen, Fenchel sowie Paprikaschoten dazugeben und weitere zwei Minuten kochen lassen. Erst dann das restliche Gemüse in den Topf geben und nochmals zwei Minuten kochen lassen.

3. Mit einem Schaumlöffel das Gemüse aus dem Topf nehmen und in einem Sieb abkühlen lassen. Den Sud beiseitestellen – das ist die Flüssigkeit, in der das Gemüse eingelegt wird. Durch ein Sieb geben und auskühlen lassen.

4. Sobald die Flüssigkeit auf Zimmertemperatur abgekühlt ist, das Gemüse in zuvor sterilisierte Gläser legen. Die zubereitete Menge sollte für drei 1 l-Gläser reichen. Mit dem Essigsud auffüllen, bis das ganze Gemüse bedeckt ist. Die Gläser verschließen, sterilisieren und einige Wochen an einem kühlen, dunklen Ort aufbewahren. Erst dann können sie genossen werden. Nach dem Öffnen sollten die Giardiniera innerhalb einiger Tage verzehrt werden.

WISSENSWERTES

Für die pikante Giardiniera im Chicago-Stil folgen Sie dem obigen Rezept. Schneiden Sie das Gemüse jedoch in kleinere Stückchen (1 – 2 cm) und geben Sie mit dem zuletzt in den Topf gegebenem Gemüse fünf bis sechs Jalapeno- oder Serrano-Chilis hinzu. 300 ml Öl mit dem ausgekühlten Essigsud verquirlen mit 1 TL Chilipulver, 2 TL getrockneten Oregano und 3 Knoblauchzehen würzen. Die Gemüsestücke und die Essig-Öl-Marinade wie beschrieben in die Gläser füllen.