Fruchtsaft (Frischer)

FRUCHTSAFT (FRISCHER)

ARTEN VON ZITRUSFRÜCHTEN UND SÄFTEN

Zitrusfrüchte enthalten einen hohen Anteil an Wasser und sind in der ganzen Welt für ihren Saft beliebt. Am gefragtesten sind dabei Zitronen, Grapefruits, Blutorangen, Mandarinen und Klementinen. Angefangen beim frischem Orangensaft zum Frühstück, über Zitronensaft, der zum Beispiel ein wichtiger Bestandteil des Mis en Place in Restaurants ist, bis hin zu Limetten, die zur Grundausstattung eines jeden Barkeepers gehören: Zitrusfrüchte sind in unserer Esskultur allgegenwärtig.

ERNTE DER SAFTIGSTEN FRÜCHTE

Ist es Ihnen schon einmal passiert, dass Sie ein Netz Mandarinen gekauft haben und erst zu Hause feststellten, dass die Früchte innen trocken und strohig sind? Hier einige Tipps, damit Sie in Zukunft nur die besten Früchte wählen:

  • Achten Sie auf leuchtende und frische Farben: Unreife oder überreife Zitrusfrüchte haben einen bitteren Saft. Zitronen, Limetten und Orangen sollten daher keine grünen oder braunen Flecken haben.
  • Vergleichen Sie Größe und Gewicht der Zitrusfrucht: Der Großteil des Gewichts entsteht durch das Wasser in den Zitrusfrüchten. Je schwerer die Frucht ist, desto mehr Saft enthält sie. Sobald die Frucht nicht mehr frisch ist, trocknet sie aus. Die Schale wird dünner und empfindlicher.
  • Drücken Sie die Frucht leicht zusammen: Sie sollte leicht nachgeben. Diese Probe eignet sich besser für kleine Zitrusfrüchte wie Zitronen oder Limetten. Wenn sie sich zu hart anfühlen, ist das ein Zeichen dafür, dass sie eine dicke Schale haben und weniger saftig sind. Fühlen sie sich schwammig an, sind sie überreif.

RICHTIGES AUSPRESSEN DER ZITRUSFRUCHT: EIN KLEINER TRICK

Wie man besonders viel Saft aus den Zitrusfrüchten pressen kann? Hier ein kleiner Trick von Profis: Die Frucht zwischen den Händen oder auf der Arbeitsplatte einige Male hin- und herrollen. Dadurch werden die inneren Zellen, die den Saft enthalten (das Endokarp), aufgebrochen und es wird einfacher, den gesamten Saft auszupressen!

Zitrusfruchtsaft