San Pellegrino Fruit Beverages

PINZIMONIO

 

"Pinzimonio" ist eine typisch italienische Spezialität, ein wahres Ritual, bei dem frisches rohes Gemüse in eine Emulsion aus Öl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer getunkt wird. Das Besondere daran ist die Schlichtheit und gerade deshalb ist dieses Gericht eines der Highlights der italienischen Küche. 

 

Ursprung

 

Das italienische "Pinzimonio" scheint uralte Wurzeln zu haben und geht bis in die Renaissance zurück. Angeblich kam das Pinzimonio zuerst bei den prächtigen Festgelagen der reichen Herrscher auf, und zwar ursprünglich als Dekoration für edlere Gerichte.

 

Dann merkte man, dass das Gemüse die Tafel nicht nur optisch aufwertete, sondern mit einer Soße aus Öl und Zitrone auch hervorragend schmeckte und als willkommende Unterbrechung zwischen den verschiedenen Hauptgängen diente. 

ZUTATEN

 

  • 2 Karotten
  • 2 Zucchini
  • 1 Stangensellerie
  • 1 rote Zwiebel
  • Natives Olivenöl
  • Zitronensaft
  • Salz
  • Pepe

 

 

Rezept

 

Pinzimonio ist im Nu zubereitet, schon allein deshalb, weil nichts gekocht werden muss. Wichtig ist, dass das Gemüse regelmäßig geschnitten wird, um die optische Harmonie, das besondere Merkmal dieses Gerichts, zu erhalten. Je nach Jahreszeit können Sie in jedem Monat ein anderes Pinzimonio mit dem jeweiligen Saisongemüse, das roh verzehrt werden kann, zubereiten.

 

 

Zubereitung

 

Gemüse gut waschen, die Enden der Zucchini abschneiden, die Karotten schälen und beide Gemüsesorten in Stäbchen schneiden. Den Stangensellerie waschen, das Ende mit einem Kartoffelmesser zerfasern und ebenfalls in Stäbchen schneiden.

Die Zwiebeln schälen und in Schnitzel schneiden. Gemüse in einer Schüssel anrichten und dabei auf die Farbeffekte achten. Aus dem Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer die Soße zubereiten. Pinzimonio wird in der Regel vor oder nach dem Hauptgericht serviert.

 

 

Wissenswertes

 

Das Gemüse wird noch knackiger, wenn Sie es nach dem Säubern und Schneiden einige Minuten in eine Schüssel mit Eiswasser legen, dann kurz vor dem Servieren abtropfen lassen und mit Küchenpapier trocknen.