San Pellegrino Fruit Beverages

PANE E PANELLE

 

Kaum jemand wird durch die Straßen der Altstadt von Palermo schlendern, ohne ein Brötchen mit Panelle in der Hand zu haben. Panelle sind Fladen aus Kichererbsenmehl in einer Mafalda – einem sizilianischen Brötchen mit Sesam.

Panelle gehören zu den schmackhaftesten Streetfood-Köstlichkeiten Siziliens. Entdecken Sie alles über den Ursprung und die Zubereitung mit diesem einfachen und köstlichen Rezept!

 

URSPRUNG

 

Auch wenn Panelle heute ein Klassiker des sizilianischen Streetfoods sind, wurden sie zwischen dem 9. und 11. Jahrhundert während der Eroberung durch die Völker Nordafrikas auf die Insel gebracht. Dank der kulinarischen Grundlagen und Experimentierfreudigkeit der nordafrikanischen Kulturen wird das Rezept für Panelle auch im 21. Jahrhundert so wie seit jeher zubereitet. Die Mauren gingen daran, das Kichererbsenmehl, das aus Hülsenfrüchten gewonnen wurde, die im gesamten Mittelmeerraum wuchsen, mit ein wenig Wasser und einigen Gewürzen zu vermengen.

 

Roh genossen waren die kleinen Teigstücke nicht sehr schmackhaft, so probierten sie aus, diese in heißem Öl zu backen und erfanden damit einen kulinarischen Leckerbissen. Auf diese Weise wurden die Panelle in Palermo erfunden: Einige wenige einfache Zutaten, die aber die Bevölkerung satt machten. Im Laufe der Geschichte wurde aus dem einfachen Gericht des Volkes auch eine beliebte Speise der Aristokratie und überwand als eines der ersten Gerichte die sozialen Schranken der niedrigen Klassen bis hin zu den Tischen der vornehmen Leute. 

Zutaten

 
  • 500 g Kichererbsenmehl
  • 1,5 l Wasser
  • 20 geschnittene Petersilie
  • Salz
  • Keimöl zum Braten
  • Pfeffer

 

 

 

 

 

 

REZEPT

 

Das traditionelle Rezept sieht vor, dass die Panelle immer in einem Brötchen aus sizilianischem Brot serviert und warm gegessen werden. Isst man Pane und Panelle, sollte man keine anderen Saucen hinzufügen, die den authentischen Geschmack verfälschen würden!

 

 

ZUBEREITUNG 

 

Wasser und Kichererbsenmehl in einem Kochtopf vermengen und gut verrühren, damit sich keine Klumpen bilden. Diese Mischung zum Kochen bringen und mit wenig Salz und Pfeffer abschmecken. Dabei ständig mit dem Kochlöffel umrühren.

 

Sobald sich der Kichererbsenbrei verdickt und vom Kochtopf löst, vom Feuer nehmen und etwas Petersilie unterrühren. Auf einem Blech ausrollen und auskühlen lassen.

 

Den so ausgekühlten Teig in Stücke der gewünschten Form schneiden und in reichlich Samenöl braten, bis sie goldbraun sind. Ein sizilianisches Sesambrötchen mit den Panelle belegen und den Geschmack der Mittelmeerinsel genießen! 

 

 

WISSENSWERTES

 

Um die für Palermo typisch runde Form der Panelle zu erhalten, machen Sie es wie die sizilianischen Hausfrauen: Legen Sie den Teig auf den umgedrehten Teller mit einer Aushöhlung, der leicht befeuchtet ist. Anstelle von Petersilie können auch Fenchelsamen verwendet werden.