San Pellegrino Fruit Beverages

FISCHSUPPE (CACCIUCCO)

 

Mit vollem Geschmack und appetitlich duftend kommt der "Cacciucco" (bzw. die Fischsuppe) aus dem Meer und ist eines der beliebtesten Fischgerichte Italiens. Einfach, aber in jedem Fall fangfrisch muss der Fisch für Cacciucco sein - eine Hommage an das Mittelmeer und an die gastronomische Tradition der Halbinsel.

 

 

URSPRUNG

 

Der Volksmund behauptet, dass das Rezept für Fischsuppe bei Livorno in der Toskana entstand. Zu dieser Suppe wurden Fischabfälle zusammen mit altbackenem Brot verarbeitet. Fischsuppe war die Mahlzeit der Galeerensklaven, aber auch sehr armer Familien. Manche meinen, dass dieses Gericht bereits bei den Phöniziern bekannt war, aber die Legende will, dass Fischsuppe schlicht und einfach durch Zufall entstand: ein Fischer fuhr auf die See hinaus und wurde von einem furchtbaren Sturm überrascht, bei dem er zu Tode kam. Seine Frau war verzweifelt und schickte ihre Kinder hinaus, um etwas zum Essen zu erbetteln.

 

Die anderen Fischer hatten Mitleid und schenkten jedem Kind einen Fisch. Wieder zu Hause, gaben die Kinder all diese verschiedenen Fische bei der Mutter ab, die daraus zusammen mit altbackenem Brot eine Suppe zubereitete. Die Nachbarn, die angesichts des köstlichen Dufts neugierig geworden waren, fragten bei ihr nach und die Frau verriet ihnen das Rezept für dieses wunderbare Fischgericht.

 

ZUTATEN

 

  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Selleriestange
  • 300 g geschälte Dosentomaten
  • 1 scharfer Paprika
  • 1/2 Glas Weißwein
  • 300 g Tintenfisch
  • 400 g Kalmar
  • 400 g Kaisergranat oder Fangschreckenkrebse oder Garnelen
  • 1 kg Miesmuscheln
  • 1 Drachenkopf
  • 1 Haifisch
  • 1 Oktopus
  • 1 Bund frische Petersilie
  • Natives Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Scharfer Paprika
  • Geröstete Brotscheiben

 

 

REZEPT

 

Diese köstliche Fischsuppe, die den vollen Geschmack des Meeres in sich trägt, ist heute ein sehr edles Gericht. Der einzigartige Geschmack und der Kontrast zwischen der Konsistenz des Fischs und dem knusprigen Brot machen dieses Gericht zu einem wirklich exzellenten Genuss.

 

 

ZUBEREITUNG

 

Die Knoblauchzehen in einem großen Topf mit nativem Olivenöl und scharfem Paprika anbraten. Den in Stücke geschnittenen Oktopus, dann die Tintenfische und schließlich die Kalmare dazu geben. Nach einigen Minuten den ausgenommenen Haifisch dazu geben und mit Weißwein löschen. Die zerdrückten Tomaten dazu geben und 30 Minuten lang bei schwacher Hitze kochen lassen.

 

Den zerhackten Stangensellerie mit etwas Olivenöl in einer Pfanne anbraten, den Drachenkopf und ein halbes Glas Wasser dazu geben, 20 Minuten lang bei schwacher Hitze kochen lassen und dann in den Topf zu dem anderen Fisch geben. Nun können die Krustentiere dazu. Alles vorsichtig durchmischen. Nach 4 Minuten vom Herd nehmen und in eine Schüssel geben, in der das geröstete Brot liegt. Mit gehackter Petersilie bestreuen und servieren!

 

 

WISSENSWERTES

 

Im toskanischen Dialekt heißt diese Fischsuppe "Cacciucco", auf Italienisch die "Mischung", weil unterschiedliche Fischsorten zu einem einzigen Gericht vermischt werden.