San Pellegrino Fruit Beverages

Eine kurze Geschichte des Ätna

 

Der außergewöhnliche Vulkan und sein Einfluss auf das umliegende Gebiet und die Bevölkerung.

 

Mit einer Höhe von mehr als 3000 m, einem Durchmesser von fast 45 km und einer Fläche von 1.570 km2 beeindruckt dieser höchste Vulkan Europas immer wieder mit seinem majestätischen Anblick.

 

Doch Zahlen alleine sagen nicht alles über den Ätna aus. Dieses UNESCO-Weltnaturerbe hat den größten Teil von Ostsizilien geformt und trägt wesentlich zur Besonderheit der Landschaft und der Lebensart in diesem Gebiet bei.

 

 

Ein vulkanisches Gebiet

 

Durch den Aufbau des Vulkans, seine Höhe und das mediterrane Klima bildet das Gebiet rund um den Ätna eine vielfältige und einzigartige Landschaft.

 

Die höheren Lagen mit Lavagestein sind unfruchtbar. Hier kann keine Landwirtschaft betrieben werden. Die im Sommer kahle Gesteinslandschaft ist im Winter mit einer weißen Schneehaube bedeckt. In den tieferen Lagen hingegen bieten der fruchtbare vulkanische Boden und das Klima ideale Bedingungen für den Weinbau und Zitrusfruchtplantagen ebenso wie den Lebensraum für eine vielfältige Fauna und Flora, die charakteristisch für Sizilien ist.

 

Der atemberaubende Anblick dieses imposanten Berges ist jedoch wirklich einzigartig und die griechische Mythologie besagte, dass der Gott des Windes, Äolus, im Ätna die Winde der Welt eingeschlossen hielt.

 

 

Wie entstand der Ätna?

 

Der Ätna bildete sich vor mehr als 500.000 Jahren durch heftige submarine Vulkanausbrüche, die das gesamte Gebiet formten und das Land hoben, auf dem heute u.a. die Stadt Catania liegt.

 

Der Ätna ist ein aktiver Vulkan, der seine Form und Höhe ständig verändert. Wenn man Catania oder die umliegenden Gebiete besucht, kann man, wenn man Glück hat, bei den nächtlichen Eruptionen das beeindruckendste natürliche Feuerwerk miterleben, das man sich vorstellen kann. Der Himmel färbt sich dann rot, gelb und orange: die Farben des Vulkans, die Farben der Zitrusfrüchte.

 

 

Die Gemeinden rund um den Ätna

 

Rund um den Ätna liegen von Ost bis West 20 Gemeindegebiete, darunter Ortschaften wie Paternò, Milo und Bronte. Alle diese Ortschaften gründen ihre landwirtschaftlichen Aktivitäten auf die fruchtbaren Lavaböden, auf denen Zitrusfrüchte, Wein, Pistazien und viele andere typische Produkte dieser schönen Insel gedeihen.

 

Beobachten Sie live den sizilianischen Orangenhain mit unserer Watch Your Citrus Webcam - für ein Livestreaming direkt neben dem Ätna in Sizilien.