San Pellegrino Fruit Beverages

COUSCOUS NACH TRAPANI-ART

 

Herzhaft und gleichzeitig süß ist dieser Dauerbrenner der Sizilianischen Küche - ein nahrhaftes, deftiges Fischgericht: Couscous nach Trapani-Art wird Sie im Sturm erobern.

 

URSPRUNG

 

Die Küche Siziliens ist sehr abwechslungsreich, und zwar deshalb, weil diese zauberhafte Insel im Laufe der Jahrhunderte von unterschiedlichen Völkern beherrscht wurde, die die kulinarische Tradition nachhaltig beeinflusst haben. Couscous ist ein wichtiges Beispiel hierfür. Couscous ist ein typisches Gericht aus Marokko, wird jedoch dort mit Fleisch und Gemüse zubereitet. In Sizilien hingegen, genauer gesagt, in Trapani, gehört frisch gefangener Fisch aus dem Mittelmeer dazu.
 

Couscous nach Trapani-Art hat somit sehr antike Wurzeln, begeistert aber nach wie vor nicht nur sizilianische Feinschmecker.

 

 

REZEPT

 

Kleine, aufgelockerte Bällchen aus Hartweizengries, die zusammen mit frischem Fisch gekocht werden. Alle Farben und Düfte des Meeres vermischen sich in diesem Gericht zu einem Leckerbissen mit unverwechselbarem Aroma.

ZUTATEN

 

  • 300 g Couscous
  • 250 g Knurrhahn
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 g Tomaten
  • 1 Tütchen Safran
  • 400 g Zahnbrasse oder Wolfsbarsch
  • 300 g Goldbrasse
  • 1 Selleriestange
  • 1 Lorbeerblatt
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 1 Teelöffel Paprika
  • 1 Bund frische Petersilie
  • Natives Olivenöl
  • Salze
  • Pfeffer

 

 

ZUBEREITUNG

 

Die Fische waschen, ausnehmen, die Rückengräte und den Kopf entfernen.
Mit den Fischabfällen (außer den Eingeweiden) bereiten Sie einen Fond mit der geschälten Zwiebel, dem Sellerie und dem Lorbeer zu.
Fond mit kaltem Wasser aufgießen und ca. 1 Stunde bei schwacher Hitze köcheln lassen, dann sorgfältig filtern. Die Fische in kleine Stücke schneiden und die Gräten entfernen. Den gehackten Knoblauch und die Petersilie in etwas Olivenöl anbraten. Die Tomaten dazu geben, mit Salz und Pfeffer würzen und 10 Minuten kochen lassen. Dann kommen der Fisch, der Safran, Paprika und die gemahlenen Mandeln dazu.
Diese Soße ca. 20 Minuten kochen, bis der Fisch gar ist. In der Zwischenzeit den Couscous in einen Topf legen und mit der heißen Fischbrühe begießen, dann 10 Minuten ziehen lassen. Couscous mit einer Gabel zerdrücken, mit der Fischsoße begießen und servieren.

 

 

WISSENSWERTES

 

Wer sich an die Tradition hält, bereitet Couscous nach Trapani-Art in einem Terracotta-Gefäß mit Blumenmuster zu, in der sogenannten "cuscusiera" oder “pignatta di cùscu-su”, wie der Behälter im Dialekt von Trapani heißt.